Autogas Tanks

Autogas Tanks – Sicherer als Sie vielleicht denken!
In vielen Fällen werden Autos welche mit Gas fahren als Gefahr angesehen. Es wird davon ausgegangen das die Möglichkeit eines Unfalls der katastrophale Auswirkungen hat in der Regel um einiges größer ist als bei jedem anderen Auto welches mit Benzin oder Diesel fährt. In der Realität sieht dies jedoch komplett anders aus, denn gerade die Autogas Tanks, welche als eines der größten Gefahrenpunkte bei einem Auto mit Autogas gilt, können um einiges mehr aushalten als normale Tanks. Es ist vielen nicht bewusst das Autogas Tanks stabiler als Benzin oder Diesel Tanks sind, da diese bei den Qualitätssicherungsprozessen um einiges mehr aushalten müssen und zusätzlich mit einem Sicherheitsventil dem so genannten Multiventil ausgestattet sind. Bei einem der Qualitätssicherungsprozesse müssen Autogas Tanks nämlich einem Druck von bis zu 30 bar aushalten, bei vollem Tank liegt er aber im durchschnitt bei circa 8 bar. Doch dieser extreme Test ist nur einer von vielen Sicherheitsvorkehrungen die getroffen werden damit Gas Autos nicht als Gefahrenquelle gelten. Die verbauten Autogas Tanks müssen nämlich über Europäische Standards verfügen bevor diese in einem Auto verbaut werden dürfen. So verfügen Autogas Tanks über:
· Schmelzlotsicherungen, welche zur Druckentlastung bei Brandfällen beitragen
· Durchflussmengenbegrenzer, welche das rasche Ausfließen von Autogas bei einem potenziellen Leck verhindern
· Füllbegrenzungen um Überdruck, welcher durch hohe Wärme entsteht, zu vermeiden
· ausgestattet mit einem Sicherheitsventil, dem Multiventil, der für eine maximale Füllung von 80% zulässt und Expansionsvolumen einräumt
Außerdem kann ein Autogas Tank als geschlossenes Drucksystem keine entzündbare Mischung aus Gas und Luft bilden.  Das Sie zusätzlich durch Autos mit Autogas Tanks eine Menge Geld sparen können, gerade in der Zeit in der Benzin Preise immer weiter steigen, dürfte bereits bestens bekannt sein.
Zu den Sicherheitsrisiken zeigt der ADAC ein Autogas-Crashtest.
”Die Angst vieler Autofahrer, ein mit Flüssiggas betriebenes Fahrzeug könnte bei einem Unfall oder einem Fahrzeugbrand explodieren, ist unbegründet. Das hat ein aufwändiger Test des ADAC ergeben.”
Den Test zum Nachlesen finden Sie hier.

Dieser Hinweis wird ausgestellt mit der freundlichen Genehmigung des ADAC

Die Kommentare wurden geschlossen